Nordamerikas Riesen - und Beispiele im Botanischen Garten Rombergpark

Eine besondere Führung auf nassem Untergrund

Was war an diesem regnerischen Sommernachmittag so faszinierend, dass um die 40 Besucher es besonders interessant fanden, sich um 15.00 Uhr am Eingang des Botanischen Gartens einzufinden? Um die Frage sofort zu beantworten: Es war das Thema zu "Nordamerikas Riesen" und die damit verbundenen "natürlichen" Beziehungen zwischen beiden Kontinenten. Dr. Knopf fand in seinen Beschreibungen und Schilderungen mit all den Beispielen immer wieder das rege Interesse seiner Besucher. Da störte eben auch der Regen allenfalls minimal. 

Die nachfolgenden Fotos geben Eindrücke wieder.
   
                                                                   Am Zypressenteich                                     Der Baumstumpf ist 60 Millionen
                                                                                                                                      Jahre alt
  
Der Riesenmammutbaum (Sequoiadendron giganteum), gelegentlich auch Berg-Mammutbaum oder Wellingtonie genannt, ist die einzige Art in der monotypischen Pflanzengattung Sequoiadendron in der Unterfamilie der Mammutbäume (Sequoioideae) innerhalb der Familie der Zypressengewächse (Cupressaceae). Sie ist an den Westhängen der Sierra Nevada in Kalifornien beheimatet. (Wikipedia)

Fotos: M. Scharfenberg