Eröffnung des Tasmanienhauses

Aus der Erneuerung der Pflanzenschauhäuser entsteht das "Tasmanienhaus".

 Das Erstaunen der Besucher war echt, die Freude über die gelungenen Umgestaltung wurde überzeugend geäußert und mit der Eröffnung des "Tasmanienhauses" verbunden war auch die Besichtigung der perfekten Einrichtung der Barrierefreien Toilettenanlagen. Dezernentin B. Zoerner zeigte sich angetan von dem Ergebnis der Planungen des Architekten Redenz sowie von der Bepflanzung des in neuem Glanz erstrahlenden "Tasmanienhauses". Bezirksbürgermeister H. Semmler freute sich mit seinen Kollegen und Kolleginnen von CDU und SPD über das Erreichte und erwähnte den außergewöhnlich hohen finanziellen Beitrag dazu seitens Hombruch. Parkleiter Dr. P. Knopf konnte zurecht stolz sein auf das "grüne" Ambiente und erwähnte u.a. die mehrfache finanzielle Unterstützung des Freundeskreises. Alle waren sich einig, dass nunmehr mit der Existenz der Barrierefreien Toiletten für die Besucher ein lange und häufig geäußerter Wunsch in Erfüllung gegangen war.

    
Das neue Tasmanienhaus                     Auf der Zielgraden angekommen              Dezernentin B. Zoerner lobt die Beteiligten

Die "Freunde und Förderer des Botanischen Gartens" hatten sich eine kleine Überraschung für Gärtnermeister Kirschner ausgedacht, der gemeinsam mit Auszubildenden und Dr. Knopf noch in den letzten Tagen die Fertigstellung aller Bauarbeiten durch hohen persönlichen Einsatz ( unbezahlte Überstunden!) ermöglicht hatte. Vorsitzender E. Hoffmann und Kassenwart M. Scharfenberg überreichten ihm ein Foto von einem neuen, mit allen technischen Details ausgestatteten Anzuchttisch für die notwendige und wichtige Arbeit in den Pflanzenschauhäusern. Das Gerät im Wert von 420,00 € wird in den nächsten Tagen angeliefert. Er war sichtlich angetan und bedankte sich herzlich.

   
H. Kirschner freute sich über     Nach den Reden gab es Kaffee und              Tasmanien läßt grüßen
Geschenk des Freundes-          Kuchen und viele Gespräche, an
kreises                                       denen u.a. auch MdB Th. Hoffmann
                                                   teilnahm.
Mit der im Rahmen des Umbaus verbundenen Erneuerung wurde auch eine "Mehrzweckfläche" direkt hinter dem Zugang aus dem Café Orchidee geschaffen, die nun für Vorträge aller Art zur Verfügung steht. Hier werden dann für ca. 20 Personen demnächst interessante Informationen angeboten.


         Inzwischen eingetroffen, der neue Anzuchttisch.

 Fotos: O. Schaper, M. Scharfenberg, E. Hoffmann