Ein ganz besonderer Besuch im Botanischen Garten

Sir Peter Crane war begeistert vom Botanischen Garten Rombergpark

 - und pflanzte gemeinsam mit Stadträtin Birgit Zoerner, Prof. Dr. Stützel (Uni Bochum), Parkleiter Dr. Knopf und Vertretern des Freundeskreises einen "Gingko Biloba" der Sorte "Tilt", der vom Freundeskreis gestiftet wurde.
Sir Peter ist einer der hoch angesehenen Botaniker und Paläontologen, war bis 2006 Direktor des weltberühmten Kew Garden nahe London, wo er auch von der englischen Königin in den Adlesstand erhoben wurde. Seit 2009 ist er Dekan an der berühmten Yale University in den Vereinigten Staaten. Neben vielen anderen Veröffentlichungen hat er auch ein Buch über den Gingko veröffentlicht. Dr. Knopf lernte ihn bei einem seiner Aufenthalte in den USA kennen.
   
Fleißige Gärtner am Morgen des 15. Januar. (Rechts im Bild: Sir Pater Crane)  Auch Radio 91.2 war mit dabei und berichtete einen Tag später vom Geschehen im Rombergpark.

   
Nach ausführlichen Fachdiskussionen im kleinen Kreis der Wissenschaftler und einem Lunch im Café Orchidee folgte ein  Rundgang durch die Pflanzenschauhäuser, wovon sich Sir Peter ebenso beeindruckt zeigte wie vom kurz vor der Fertigstellung befindlichen "Bildungsforum Schule, Natur und Umwelt". Sir Peter freute sich beim Abschied besonders erfreut von einem kleinen Geschenk des Freundeskreises, einem gerahmten, vergoldeten Gingko-Blatt, das ihm vom Vorsitzenden E. Hoffmann überreicht wurde.