Freundeskreis begrüßt belgische Dendrologen im Botanischen Garten

Dendrologengruppe aus Belgien im Mai zu Gast - Freundeskreis spendet neue Cornus 

Auf Einladung des Botanischen Gartens
besuchte eine 30-köpfige Delegation der Belgischen Dendrologischen Gesellschaft auf ihrer mehrtägigen Westeuropa-Reise durch mehrere Länder auch den Botanischen Garten Rombergpark. Sie wurden dort vom Vorsitzenden des Freundeskreises, Dr. G. Spranke, gemeinsam mit dem Leiter des Botanischen Gartens, Heribert Reif, herzlich willkommen geheißen und zu einem Imbiss eingeladen.
Anschließend führte Heribert Reif durch die Sammlungen. Während der fachlich exzellenten Vorstellung der zum Teil über 100 Jahre alten Gehölze zeigten sich die belgischen Fachleute beeindruckt von der Vielfalt und der Größe des Parks. In dem Respekt und der Anerkennung der Besucher für die Aufbauleistung wurde die Hoffnung geäußert, dass die Bedeutung Botanischer Gärten in einer Welt zunehmender wechselhafter klimatischer Bedingungen auch von der Politik erkannt und unterstützt wird.
Während die Gäste noch an den Tischen saßen und den leckeren Eintopf genossen, stellten Dr. G. Spranke und E. Hoffmann die vom Freundeskreis gestifteten neuen Cornus-Züchtungen vor, die aufgrund neuester Züchtungen pilzresistent sind und eine sinnvolle Ergänzung zur bereits bestehenden Sammlung darstellen.


  
   
                                    
Fotos: G. Büchner und E. Hoffmann