4. Tag der grünen Vereine

Der 4. Tag der grünen Vereine - ein großartiges Ereignis

Mit diesem 4. Tag der grünen Vereine verbunden war zugleich die Erinnerung an "200 Jahre Dortmunder Grün", das in Form einer eigens zu diesem Anlass von den Vereinen herausgegebenen Broschüre gefeiert wurde. Die Sparkasse Dortmund hatte großzügigerweise den Druck finanziert und als OB Ullrich Sierau am Samstagmorgen die Veranstaltung eröffnete, erhielt er offiziell die erste druckfrische Broschüre aus der Hand von Eberhard Hoffmann von den "Freunden und Förderern des Botanischen Gartens Rombergpark e.V." im Namen aller teilnehmenden Vereine überreicht. Der Inhalt der Broschüre, ausgearbeitet von Dr. Günter Spranke vom selben Verein, enthält erstmals eine historische Zusammenfassung der wesentlichen Entwicklungen zum Thema Parks und Gärten in Dortmund, beginnend mit der Gründung des Westentotenhofs bis zum heutigen Phönixsee. Bedeutsam dabei ist die Einbindung der Gründungsdaten der Dortmunder Vereine im Verlaufe der 200 Jahre, deren Mitwirkung an der Entwicklung des Dortmunder Grüns erstmals offiziell dokumentiert ist. "Damit kann Dortmund stolz sein auf Tausende ehrenamtlich tätiger Mitglieder, die in den vielen Parks , Gärten und Grünflächen insgesamt tätig waren und nach wie vor sind" sagte E. Hoffmann bei der Überreichung der Broschüre an OB U. Sierau. Dieser sprach allen Beteiligten seinen Dank und Anerkennung für die geleistete Arbeit aus und gab der Hoffnung Ausdruck, dass dies auch zukünftig im Interesse einer so lebendigen und lebenswerten Stadt Dortmund bleiben möge.

Bei der Überreichung der Broschüre an OB Ullrich Sierau
v.l.n.r. Dr. Günter Spranke, OB Ullrich Sierau,

Eberhard Hoffmann, Moderatorin 91.2 Alexandra Wiemer
und Dir. Klaus Steenweg von der Sparkasse Dortmund.
Er brachte als Gastgeschenk für den Botanischen
Garten einen japanischen Ahornbaum mit.

Und auch in diesem Jahr brachten die bekannten
Phönix-Stompers mit ihren musikalischen
Darbietungen das Publikum in Stimmung.

 

Fotos: M. Scharfenberg, Unna, H. Arend, Dortmund, M. Kreuzholz